*
Menu
Slidertop
sozialwerk.jpg familienhilfe.jpg gesundheitsteam.jpg beratungsangebote.jpg lebenskrise.jpg sozialwerkrendsburg.jpg

Pastoren schreiben

Pastoren über unsere Arbeit

„Kirche und Heilung“

Was sagen die Kirchenvertreter zu diesem Thema?

Dr. Peter Dyckhoff, em. Pfarrer der Römisch-Katholischen Kirche schreibt:
,,Das Ehepaar Ewers und Team
versuchen, dem Menschen ganzheitlich zu helfen, also seinem Körper, seinem Geist und seiner Seele. Neben der Betreuung von Menschen, die infolge ihrer beruflichen oder persönlichen Beanspruchung physischen und psychischen Problemen ausgesetzt sind, versucht das Ehepaar Ewers durch die Wiederentdeckung eines alten Heilungsweges den Menschen durch Gebet und in der Kraft des Glaubens an Jesus Christus zu helfen. Diese Dimension der Zuwendung und Hilfe hat mich bei Herrn Ewers besonders angesprochen, da er von wunderbaren Heilungsprozessen sprach, die sich infolge des gemeinsamen Betens bei vielen Menschen einstellten. Durch seine ruhige, bescheidene und zurückhaltende Art drängt er sich den Hilfesuchenden nicht auf, sondern gibt der heilenden und segnenden Kraft Jesu Christi Raum, Menschen zu berühren. Auf diesem in der heutigen Zeit mutigen Weg des grenzenlosen Vertrauens auf Jesus Christus, dass er heute wie zu jeder Zeit hilft und heilt, wünsche ich Herrn Ewers und seiner Frau Gottes reichen Segen. Möge das Gottvertrauen und die Liebe zu Jesus Christus in ihnen noch weiter wachsen und überströmen auf hilfe- und heilsuchende Menschen, die ihnen begegnen“.


Dr. Dieter Müller, Pastor em. der Evangelisch-lutherischen Landeskirche, äußert sich so: „Kranke in der Kraft Gottes zu heilen war Teil des Auftrages Jesu an seine Jünger. Jesus selbst hat zahllosen Menschen Gesundheit geschenkt. Die Evangelien sind voll von Heilungsgeschichten. In allen Jahrhunderten der Kirchengeschichte haben Christen Jesu Auftrag aufgenommen und für Kranke gebetet, und nicht wenige Kranke erlebten, dass Gott heilt. Das gilt auch heute. Ich begrüße es, dass Christen vom Sozialwerk Rendsburg sich dieser Aufgabe im Vertrauen auf Gott und in der Bindung an Jesus Christus stellen. Ihr Dienst ist ein wichtiger Beitrag des Glaubens in Kirchen und Gesellschaft vor Ort. Ich wünsche ihrer Arbeit Gottes Segen.“
 

Harald Feineis, D.Min. (Dr.) aus der Freien Christengemeinde Harburg e.V., berichtet: „Nachdem ich 1994 länger und erfolglos eine Person seelsorgerlich betreut hatte, machte ich mich auf die Suche, ob es noch andere Ursachen für Depressionen und Ängste geben kann, als das, was die Schulmedizin zu sagen hat. Ich hatte dabei viele Gespräche mit einigen Pastorenkollegen, die bereits in der Seelsorgearbeit standen. Sie bestätigten mich auf meinem Weg, den Menschen ganzheitlich zu betrachten, und die neutestamentlichen Aussagen über das Gebet für Kranke ernst zu nehmen. Ich setzte das neue Wissen um und erlebte, dass Menschen oft frei wurden von Ängsten. Bei Günter Ewers erlebte ich die konsequenteste Umsetzung des ganzheitlichen Weges im Umgang mit Kranken, was mich und das entstandene Heilungsteam sehr ermutigte. Wir erlebten Heilungen durch das Gebet und die seelsorgerliche Begleitung. Auch weiterhin bleiben wir auf dem Weg in Verbindung mit G.E., der uns immer wieder mit seinen Impulsen und Erlebnissen von Heilungen sehr ermutigt und bestärkt.“


Hans-Dieter Sturz, Pastor der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Augustfehn: Seit gut einem Jahr stehen wir in einem intensiven Kontakt zu Günter Ewers. Bereits sechsmal haben wir ihn als Gemeinde in diesem kurzen Zeitraum für jeweils eine ganze Woche eingeladen, in der wir „Gebet für Kranke“ angeboten haben. Die dabei gemachten Erfahrungen sind außerordentlich positiv und ein großer Segen. Mich beeindruckt, wie Günter Ewers die Gabe der Heilung mit der Gabe der Evangelisation verbindet. Denn so finden wir es auch durchweg im Kontext der neutestamentlichen Evangelien: „… heilt die Kranken … und sagt ihnen: Das Reich Gottes ist nahe zu euch gekommen“ (Lukas 10,9).
Jetzt laden wir vermehrt auch Menschen ein, die Schwerkrank und ,,austherapiert" sind, Gebet in Anspruch zu nehmen, ganzheitliche Heilung zu erfahren und dabei vor allem den Heiler Jesus Christus und die Quelle der Heilkraft kennen zu lernen, damit die Heilung nachhaltig bleibt.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail