*
Menu
Slidertop
sozialwerk.jpg familienhilfe.jpg gesundheitsteam.jpg beratungsangebote.jpg lebenskrise.jpg sozialwerkrendsburg.jpg

Rheuma

Margitta H., 59 Jahre:
Seit etwa 10 Jahren litt ich an Schmerzen im ganzen Körper. Fibromyalgie (Weichteilrheumatismus) wurde diagnostiziert.

Rücken und Beine schmerzten sehr; meine Gehstrecke betrug nur noch 70 Meter. Eine absolute Spinalkanalstenose beidseits von L3 - S1 wurde operiert. Die OP verlief gut, ich konnte wieder laufen! Aber bald danach hatte ich große Probleme mit beiden Händen, beiden Hüften, beiden Kniegelenken und beiden Füssen. Alle Gelenke im Körper wechselten sich ab und schwollen an, waren gerötet und schmerzten ganz fürchterlich. Ich konnte nur sehr mühsam gehen und der normale Tagesablauf war nicht mehr zu schaffen. Ich lief von Arzt zu Arzt. Es waren kompetente Fachleute, keiner konnte mir helfen. Ein Rheumafaktor war im Blut nicht feststellbar, Medikamente Diclofenac und ähnliches vertrug mein Magen/Darm gar nicht. Als mir ein Internist aufgrund eines Ganzkörperszintigrams erklärte, dass ich austherapiert sei, war ich völlig am Ende, auch mein Mann litt entsetzlich mit mir.

Am 07.10.10 fuhr ich zum 1. Mal zum Gesundheits-Team nach Rendsburg, und das war eine gute Entscheidung. In einem langen Gespräch mit Herrn Ewers und Frau Dr. med. Conradt wurde mir klar, dass ich aufgrund von Mißbrauchserfahrungen schwere innere Lasten trug. Ängste, Wut, Bitterkeit und die fehlende Bereitschaft, zu vergeben, hatten krankmachende Auswirkungen auf meinen Körper gehabt. Schon beim ersten Gespräch wurde mir angeboten, Gebet um göttliche Kraft in Anspruch zu nehmen. Ich willigte ein. Auf meinen Wunsch hin wurde ich angeleitet, meine Missbrauchserfahrungen, Ängste, Wut, Bitterkeit und mein Nichtvergebenkönnen an Jesus Christus abzugeben, danach kam das Gebet für körperliche Heilung. Gleich danach bemerkte ich das eine Kraft in mir einzog die so manches veränderte.

Schon am 7.10.10 und den Tagen danach änderte sich mein Gesundheitszustand auf ganz wundersame Weise. Meine Gelenke schmerzten nicht mehr so sehr, Beulen und Deformierungen an der Hand und Daumengelenken bildeten sich zurück. Mein Becken veränderte sich, ich ging wieder aufrechter, und die Schmerzen gingen zurück. Meine Hände ließen sich öffnen und Schwellungen bildeten sich zurück.

Zwischenzeitlich kam ich dann noch in eine Rheumaklinik, wo man dann feststellte, dass ich seit vielen Jahren an einer Psoriasisarthritis litt (Eine Rheumaerkrankung ohne Rheumafaktor im Blut, aber trotzdem sehr gelenkzerstörend). Eine eingeleitete Basistherapie was sehr hilfreich.

Am 21.10.10 hatte ich ein weiteres Gespräch bei Herrn Ewers. Ich konnte berichten, das ich wieder am Leben teilnehmen kann, Spaß habe und tanze vor Freude. Mein Mann hat durch die Veränderung, die sich an mir vollzog, wieder zum christlichen Glauben zurückgefunden. Heute wissen wir, dass das Evangelium keine Legende, sondern eine Kraft ist, die wieder gesund machen kann.

Am 29.11.10 fand ein Abschlussgespräch statt. Nach 10 langen Jahren der Krankheit darf ich meine Ehe und die zurückgewonnene verbesserte Lebensqualität genießen. Unser Zusammenleben ist einfach nur noch schön und für jeden sichtbar. Ich fühle mich ausgesprochen wohl, wie neu geboren!
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail